• Stefanie SargnagelWien

In Österreich sorgte Sargnagels Erstling "Binge Living" bei seinem Erscheinen Ende 2013 bereits für Furore. Stefanie Sargnagels verrückte Erzählungen aus dem Alltag einer Callcenter-Sklavin wurden zum Überraschungsbestseller des österreichischen Buch-Weihnachtsgeschäfts 2013. Von Feuilleton und Hipster-Blogs gleichermaßen gehypt, war die erste Auflage innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Vor kurzem erschien ihr Zweitling „Fitness“, mit dem sie zum Liebling des deutschsprachigen Feuilletons wurde. Sargnagel scheißt auch darin auf literarische Konventionen und montiert stattdessen Facebook-Statuse, irrwitzige Reportagen und Illustrationen (Sargnagel studiert Malerei bei Daniel Richter an der Akademie der bildenden Künste). Das alle wird zu einem gewaltige Sogkraft entwickelnden Stream of Consciousness verdichtet, der mit schonungslosem Stakkato entlarvt, was in Steffis Augen verlogen, fake, unzulänglich oder einfach auch nur saukomisch ist.

Stefanie Sargnagel