• Oskar OffermannPanorama Bar
  • Arcon UltraElektrosmog
  • House/Techno

DER Klassiker in der Elektrosmog-Reihe ist mal wieder im Ländle!
Ob 2010 im Z Club, der ersten offiziellen Elektrosmog Location, im legendären KimTimJim, in der Bar Romantica oder inzwischen im White Noise, einer war und ist immer mit dabei: Oskar Offermann. Der rastlose Wahlberliner ist inzwischen gerne international unterwegs und genießt die Clubs und Sitten ferner Länder. Neben den kulinarischen Entdeckungen bieten Reisen auch die Möglichkeit sich musikalisch weiter zu entfalten und Grenzen zu überwinden, ganz nach dem Labelmotto „play and work, create and destroy, love and hate, live and die“.
2007 hat der ex Frankfurter sein Label WHITE gegründet damit jungen Talenten, und sich selbst natürlich, eine Plattform für zeitlose, etwas minimalistische, experimentelle Deephousemusik zur Verfügung steht. Und Chapeau! Der Plan ging auf. Freunde wie Tristen (Aim) und Edward (Giegling) begleiteten ihn auf dieser Reise und überzeugten Kritiker sowie DJs mit ihren Veröffentlichungen. Chief Offermann wiederum legte auch mal gerne einen Hit wie „Fluffer“ oder „Banunanas“ auf’s Parkett und erspielte sich somit die Aufmerksamkeit eines immer internationaler werdenden Publikums. Selbst in Berlin wird man ihn daher am ehesten in der ersten Adresse für Housemusik, der Panorama Bar, antreffen.

Wir freuen uns daher ein altbekanntes Gesicht wieder zu treffen und auf die Neuauflage eines Klassikers!

Elektrosmog: Oskar Offermann